Publikationen - Literaturhinweise

Sie finden hier in alphabetischer Folge

  •      Fachpublikationen und Kataloge über Julius Klingebiel 
     

  •      Literaturhinweise zu unseren psychiatrie- und kunsthistorischen Kapiteln
     

Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen (Hrsg.) (2014): Ausbruch in die Kunst. Julius Klingebiel. Zelle Nr. 117.

 

Katalog anlässlich der Ausstellung im Kleisthaus, Berlin 16.10.-21.11.2014.
Mit Textbeiträgen von Verena Bentele, Thomas Röske und Andreas Spengler.
Mit Kurztexten in leichter Sprache und in Brailleschrift.

Beyer C (2013): Gottfried Ewald und die "Aktion T4" in Göttingen. Nervenarzt 84:9, 1049-1055

Binding K, A Hoche (1920): Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens. Mainer, Leipzig

Ebert-Englert C (1980): Zustandsgebundene Malerei aus dem Landeskrankenhaus Göttingen. Ausstellungsbroschüre. Göttingen 1980

 

Finzen A (1984): Auf dem Dienstweg. Die Verstrickung einer Anstalt in die Tötung pychisch Kranker. Psychiatrie-Verlag, Rehburg-Loccum

Finzen A (1996): Massenmord ohne Schuldgefühl. Psychiatrie-Verlag, Bonn

Finzen A (2015) Auf dem Wege zur Reform: Die Psychiatrie-Enquete wird 40. Online-Publikation, Zugriff April 2020)
 

Koller M, D Hesse (2013): Die Klingebiel-Zelle im historischen Kontext der Klinik. Vgl. Spengler A, M Koller, D Hesse, S. 97-108

Forum Stadtkirche Wunstorf (Hrsg.) (2016): FreiheitsRäume. Katalog zur Ausstellung, Stadtkirche Wunstorf vom 18.9. bis 9.10.2016. Selbstverlag, Wunstorf.

 

Aus dem Inhalt: Spengler A, W Ehrlich: Gedanken zur Ausstellung; Spengler A: Kurzbiografien (Julius Klingebiel, Elfriede Lohse-Wächtler, Anonymus, Dagmar Justke)

Kömen U (2007): "Warum ausgerechnet K. und R. nicht für eine Verlegung in Frage kommen …" Die Heil- und Pflegeanstalt Göttingen. In: Zimmermann V (Hg.): Leiden verwehrt Vergessen. Wallstein, Göttingen

Klee E (1983, 2010): "Euthanasie" im Dritten Reich. Die "Vernichtung lebensunwerten Lebens". Fischer, Frankfurt/M.

Klee E (1988): Was sie taten – Was sie wurden. Ärzte, Juristen und andere Beteiligte am Kranken- oder Judenmord. Fischer, Frankfurt/M. ISBN 3-596-24364-5

Mitscherlich A, F Mielke (1960, 1979): Medizin ohne Menschlichkeit. Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses. Fischer, Frankfurt/M. ISBN 978-3-596-22003-8

Navratil L (1965 / 1996): Schizophrenie und Kunst. dtv, München 1965. Fischer 1996. ISBN 3-596-12386-0

Neuenhausen S (2013): Julius Klingebiel – mit dem Blick eines in Gefängnissen und Psychiatrien erfahrenen Künstlerkollegen. Vgl. Spengler A, M Koller, D Hesse, S. 93-96

Neuenhausen S (1992): Graben nach verschütteter Kreativität. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Röske T (2012): Malereien im Verwahrhaus. Das Werk Julius Klingebiels. In: Wolters C, C Beyer, B Lohff (Hg.) Abweichung und Normalität. Psychiatrie in Deutschland vom Kaiserreich bis zur Deutschen Einheit. S. 187-198. Transscript, Bielefeld 2012. ISBN 978-3-8376-2140-2

 

Röske T (2013):  Zwischen Hirschen und Mega-Wappen. Die Wandmalereien von Julius Klingebiel.

Vgl. Spengler A, M Koller, D Hesse, S. 49-36

Röske T (2013): Zellen in der Psychiatrie: Ein- und Ausblicke / Cells in Psychiatry, Looking in, Looking out. In: Holzherr A, H Häusler, T Röske, S Weiß: Grenzgänge Magnum:  Trans-Territories. Katalog  5th Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg, 14.9.-11.11.2013. S. 212-214. Kehrer-Verlag. Heidelberg 2013,
ISBN 987-3-68628-457-7

Röske T (2018): La cella dipinta di Julius Klingebiel. Rivista osservatorio outsider art N° 16, Autumno, S. 80-96. ISBN 978-88-97035-41-1

 

Rüsch E, K Klein (2014): Die Klingebiel-Zelle im Festen Haus Göttingen – Vorbericht zu einer Gefängniszelle als Kulturdenkmal. Berichte zur Denkmalpflege in Niedersachsen Jg. 34 (4): 163-166
 

Reiter R (1997): Psychiatrie im Dritten Reich in Niedersachsen. Hahnsche Buchhandlung, Hannover. ISBN 3-7752-5836-1

Reiter R (2007): Opfer der NS-Psychiatrie. Gedenken in Niedersachsen und Bremen. Tectum, Marburg. ISBN 978-3-8288-9312-2

Schneider F, P Lutz (Hg.) (2014): erfasst, verfolgt, vernichtet. Kranke und behinderte Menschen im Nationalsozialismus. / registered, persecuted, annihilated. DGPPN / Springer Medizin.
ISBN 978-3-642-54027-1, 978-3-642-54028-8 (e),  https://doi.org/10.1007/978-3-642-54028-8_1

Spengler A (2013): Sicher verwahrt. Die Zellenausmalung von Julius Klingebiel. NeuroTransmitter 2013; 24 (7-8): 62-63

Spengler A (2014): Ausbruch der Kunst: Julius Klingebiels Zelle geht auf Reisen. Pychiatrische Praxis 41: 454-460

Spengler A (2014): Psychiater und Künstler im Dialog. Psyche im Fokus 3: 33-36 (Zugriff am 13.03.2020)

 

Spengler A, S Neuenhausen, L Schlieckau, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover (Hg.) (2010): Elementarkräfte. Schaffen und Werk psychiatrieerfahrener Künstler über 100 Jahre. Katalog. Psychiatrieverlag, Köln

Spengler A (2017): Julius Klingebiel und seine Zelle - Ein neues Kapitel in der psychiatrischen Kunstgeschichte. In: Bogaczyk-Vormayr M, O Neumaier (Hg.): „Outsider Art“. Interdisziplinäre Perspektiven einer Kunstform. S. 79–96. Lit Verlag, Wien–Münster. ISBN 978-3-643-50831-7

Spengler A, S Neuenhausen (2019): Julius Klingebiels Zelle – Solitäre Kunst, Patientenschicksal und Psychiatriegeschichte. In: Wedekind D, C Spitzer; J Wiltfang (Hg.): 150 Jahre Universitätspsychiatrie in Göttingen. S. 75-82. V&R unipress, Göttingen. ISBN 978-3-847-10901-3

Spengler A, M Koller, D Hesse (Hg.) (2013): Die Klingebiel-Zelle. Leben und künstlerisches Schaffen eines Psychiatriepatienten. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen - ISBN 978-3-525-30043-5

Mit den zitierten Beiträgen von Thomas Röske, Andreas Spengler, Manfred Koller, Dirk Hesse, Manfred Koller, Siegfried Neuenhausen, Raimond Reiter † und Thomas Röske sowie

Einführung der Herausgeber

Bildtafeln und Legenden zu der Raumausmalung und den Einzelwerken von Julius Klingebiel

Spengler A, M Koller (2013): Stichworte zur Psychiatrie im Nationalsozialismus. Vgl. Spengler A, M Koller, D Hesse, S. 73-76

Spengler A, R Reiter † (2013): Julius Klingebiel – Patientenschicksal und Künstlerbiographie. Vgl. Spengler A, M Koller, D Hesse, S. 49-72

Spengler, A., T. Röske (2017): Art behind bars. A sensational discovery in a German cell. Raw Vision #93: 34-39 

Spengler A, C Kausch (2007): Bewusste Vergangenheit. Vgl. Reiter R, S. 155-170, 179

Spengler A und Schüler des Hölty-Gymnasiums, Wunstorf (2005): Was geschehen ist – Das Beispiel Wunstorf. In: Nagel E, C Quarch, C Begerau, C v Fritsch: Deutscher Evangelischer Kirchentag Hannover, Dokumente. Gütersloher Verlagshaus

Sueße T, H Meyer (1988): Abtransport der "Lebensunwerten". Die Konfrontation niedersächsischer Anstalten mit der NS – "Euthanasie". Verlag C. Koechert, Hannover

Wagner V (2019): Closed Up. Ein Fotoprojekt. Scheidewege 49: 308-328. Hirzel-Verlag, Leipzig. ISBN 978-3-7776-2811-0

 

Wagner V, T Wagensonner, I Aziz (2017): Closed Up - Ein fotografisches Projekt von Valérie Wagner.

Video und Gespräch mit der Hamburger Fotografin Valérie Wagner zu ihrem Projekt.

Wittrock H (2005): Niedersächsisches Landeskrankenhaus Wunstorf. Von der Korrektionsanstalt zum modernen Fachkrankenhaus (1880–2005). Selbstverlag, Wunstorf

Voigtländer W (2015): Julius Klingebiel, Zelle Nr. 117. Ausbruch in die Kunst. Soziale Psychiatrie 39(1) 38-39

 

Wehse, R (1984): Populäre Bilderwelt aus visueller Überlieferung. Wandmalereien eines Schizophrenen, Volkskunst 7:2 , S. 20-23

 

Wikipedia, die freie Enzyklopädie: "Julius Klingebiel". Bearbeitungsstand: 15. Oktober 2019, 21:04 UTC.
URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Julius_Klingebiel&oldid=193165573
(Abgerufen: 13. März 2020, 21:15 UTC)

 

                   

Impressum   Nutzungsbedingungen   Datenschutz